Otto de Vfsezze

Otto v. Aufseß 1296-1338

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist unklar, wann Otto geboren wurde. Es muss aber in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts gewesen sein, da er im Jahre 1296 in einer Urkunde als Käufer von Gütern des Grafen Heinrich von Truhendingen erscheint.

Er war in erster Ehe mit Kunigunde v. Christans, in zweiter Ehe mit Alheid (Adelheid) v. Streitberg verheiratet, und ist der Stammvater des blühenden Geschlechts. Mit ihm beginnt die gesicherte Stammreihe der Familie Aufseß.

Am 24. Juni 1323 wird ihm das Erbschenkenamt am Hochstift Bamberg verliehen.

Er starb im Jahre 1338 und hinterließ acht Söhne und zwei Töchter.

Das Bild ist eine Wandmalerei des 19. Jahrhunderts am Turmzimmer im Ahnensaal der Burg Unteraufseß.