Traditionsbuch

Erste Erwähnung des Namens Aufseß im Jahre 1114
(Latein | Übersetzung)

Ein im Staatsarchiv Bamberg verwahrtes Traditionsbuch des Stiftes St. Jakob (B 101. Nr 1) führt die Abschrift eines Geldgeschäftes an, worin ein Herolt de Ufsaze die ausführende Rolle einnimmt. Diese Erwähnung (unten) markiert den ersten namentlichen Nachweis der Familie Aufseß, und datiert das Alter der Familie ins frühe 12. Jahrhundert.
Damit gehört die Familie der Edelfreien v. Aufseß zu den ältesten Familien im Fränkischen Kreis.

Wappen-Rose?

Das Aufseßwappen trägt in Blau auf einem silbernen Balken mittig eine rote Rose (s.o.).
Eventuell gab das Traditionsbuch mit der Rose auf dem Wappenschild eine Anregung zum Aufseßwappen? Diese Annahme lässt sich durch nichts belegen, ist aber doch denkbar, und damit reizvoll…