Die Aufseß
Persönlichkeiten
GeschichteCarl Siegmund, Domdekan v. Bamberg 1641-1715
Carl Siegmund war der Sohn des Gerhard Siegmund v. Aufseß und dessen Gemahlin Agathe Barbara v. Aufseß. Obwohl er protestantisch erzogen wurde, konvertierte er zum katholischen Glauben. Im Jahre 1655 wurde er in das Domkapitel zu Bamberg aufgenommen. Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn, der zugleich Kurfürst von Mainz war, ernannte Carl Siegmund zum Statthalter von Bamberg. Er kaufte von den Söhnen des Hans Wilhelm v. Aufseß, den späteren Grafen, 1690 das Schloß Freienfels. Darauf richtete er ein Fideikommiß ein, dessen Mittelpunkt das von ihm umgebaute Schloß Freienfels war.
Startseite zurück Impressum Quellen Häuser Persönlichkeiten TraditionsbuchSchließlich erreichte er für sich und die gesamte Familie durch Diplom Kaiser Karl IV. vom 24. November 1714 die Erhebung in den erblichen Reichsfreiherrenstand. Er starb im Jahre 1715 und wurde im Dom zu Bamberg begraben.